Radiosendung herunterladen

Einen Internetradiosender zu betreiben ist nicht unbedingt schwierig, und nichts sollte Ihnen im Weg stehen, aber es erfordert eine gewisse Hingabe. Alles, was Sie wirklich brauchen, um zu starten, ist ein Computer mit der richtigen Software, aber es gibt bestimmte Dinge wie einen dedizierten Studioraum und einige gute Ausrüstung (z.B. ein anständiges Mikrofon), die von Vorteil sein werden. Sobald Sie Ihre Hardware haben, müssen Sie Software herunterladen, mit der Sie Ihre Station hosten und online halten können. Icecast ist ein gutes Beispiel für ein benutzerfreundliches Serverprojekt, das im MP3-Format streamt. Sie müssen dann WINAMP herunterladen, plus die Software, die den Stream tatsächlich an Ihre Zielgruppe liefert. Eines der häufigsten Programme dafür ist SHOUTcast.Für eine vollständige Anleitung, wie man eine Internet-Station einrichten, schauen Sie sich diesen Link an: Ich habe nach einer Radio-App gesucht, die Sender aus der ganzen Welt einstimmen würde. Und nicht nur Musiksender, sondern auch Nachrichten und Talkradio. Nach viel Frustration, nachdem ich mehrere Apps heruntergeladen und getestet habe, entdeckte ich endlich My Tuner.This ist wie ein Kurzwellenradio, aber besser! Der Empfang ist glasklar, im Gegensatz zu den Tagen, als Sie die Bandbreite in der Hoffnung auf ein starkes Signal suchen mussten, oder zu bestimmten Zeiten des Tages oder der Nacht zuhören mussten, um Empfang zu bekommen.

Die App ist so organisiert, dass Sie nach Genre, Stadt oder Land oder Genre innerhalb des Landes auswählen können. Und das Beste ist, es ist kostenlos! Wir freuen uns auf Stunden und Stunden, um neue Stationen zu entdecken. Es ist wirklich eine kleine Welt. Kommerzielle Rundfunksendung ist, wenn ein Radio oder TV-Sender ist im Besitz eines Unternehmens oder Unternehmens, mit dem Ziel des finanziellen Gewinns, und existiert ohne staatliche Finanzierung. Stattdessen stützen sie sich auf die gängige Praxis, für die Produkte anderer Unternehmen zu werben, wofür diese Unternehmen die Sender bezahlen. Tauchen Sie tiefer mit unserem kompletten Führer, um einen Online-Radiosender von zu Hause aus zu starten. Airtime Pro ist die Online-Radioplattform, der jeder vertraut, von Radio-DJs, Studenten- und Community-Projekten bis hin zu Nachrichtensendern und Podcastern. Es ist einfach, Jingles und Soundclips während Ihrer Live-Übertragungen abzuspielen. Seit Beginn dieses Jahrhunderts haben wir die Möglichkeit, jeden Song, den wir uns vorstellen können, aufzurufen und direkt über das Internet zu hören oder Tausende von ihnen auf unseren Computern zu speichern, und seit der Einführung von Smartphones hatten wir fast konstanten einfachen Zugriff auf Musik, wenn wir unterwegs sind. Warum also nicht den gleichen einfachen Zugang zu Radiosendern bieten? Ganz gleich, ob Sie mit Ihrem Telefon, Ihrem Computer oder Ihrem Auto zuhören, stellen Sie sich vor, Sie können sich auf jeden Radiosender einstimmen, den Sie sich aus jedem Stil oder Genre aus allen Ecken der Welt vorstellen können.

Ich mag die Funktion, wo ich sehen kann, welche Songs vor kurzem von einem Sender gespielt wurden. Das Hinzufügen neuer Stationen aus dem Internet ist so einfach! Neue Stationen zu finden ist mit der Funktion “Verwandte Stationen” ein Kinderspiel. Einige Probleme mit der Benutzeroberfläche müssen behandelt werden. 1. Die App braucht eine Möglichkeit, Radiosender zu verwalten, die Favoriten sind. Wenn Sie mehr als, sagen wir, 15 Favoriten haben, dann kann ein Bildlauf durch sie ein Problem sein. 2. Lassen Sie mich Stationen in Ordner gruppieren, z.B. 80er Jahre, EDM, Smooth Jazz, Lokale Stationen.

3. Lassen Sie mich das “Symbol” für jede Station bearbeiten, und den Stationstitel sowie. 4. Lassen Sie mich die Listen nach Name, Stil, Ort, Datum hinzugefügt, etc. sortieren. Lassen Sie mich meine Stationen als Eine Liste, Liste mit großem Symbol oder nur als Symbole anzeigen. Als Programmierer weiß ich, dass diese Änderungen fast trivial sind, aber Ihre App auf die nächste Ebene bringen wird. Radio hat immer noch eine Menge Anwendungen, trotz der Mitte der 2000 Aufstieg von mp3-Player und iPods, und in jüngerer Zeit die von YouTube, und Streaming-Dienste wie Spotify. Tatsächlich wollten sich viele Menschen einfach nicht mit neuen Technologien auseinandersetzen und hielten an ihren alten Wegen fest, vor allem an älteren Generationen.